RADTOUREN

Die Berge und das Fahrrad gehören einfach zusammen. Radfahrer sind auf allen Seilbahnen von Skiareál Špindlerův Mlýn willkommen, wo die Räder kostenlos befördert werden. Von den Bergstationen der Seilbahnen können Sie bequem auf anspruchslose Spazierfahrten durch die schöne Natur auf den Kämmen des Riesengebirges mit atemberaubenden Ausblicken aufbrechen. Wir bieten die interessantesten Radtouren an.

 

 



Horní Mísečky – Haldy

Länge der Radtour: 12 km
Von der Bergstation der Seilbahn auf den Medvědín begeben Sie sich auf dem Radwanderweg K13 nach Horní Mísečky zum Restaurant Stopa. Weiter auf dem Radwanderweg K12 Richtung Haldy, oberhalb des Elbtals hinab bis nach Spindlermühle und weiter auf dem K14 zurück zur Talstation der Seilbahn Medvědín.



Rovinka – Labská – Jelení důl

Länge der Radtour: 10 km
Von der Bergstation der Seilbahn Medvědín fahren Sie auf dem Radwanderweg K13 nach Horní Mísečky zum Restaurant Stopa. Weiter auf dem K12 über das Skilanglaufstadion auf dem Rückeweg in Richtung Rovinka. Sie unterfahren die Seilbahn Labská und biegen nach 500 m links über Labská und Jelení Důl ab. Hier schließen Sie sich dem K11 über Bedřichov an und fahren bis zur Talstation der Seilbahn Medvědín.



Rovinka – Labská přehrada

Länge der Radtour: 22 km
Von der Bergstation der Seilbahn auf den Medvědín begeben Sie sich auf dem Radwanderweg K13 nach Horní Mísečky zum Restaurant Stopa. Weiter auf der Skilanglaufstrecke über den Schießplatz bis nach Rovinka. Von Rovinka auf dem Radwanderweg K11 über Labská. Sie biegen nach rechts auf die blaue Markierung zur Krausebauden-Talsperre ab, fahren über den Damm und gelangen auf der grünen Markierung bis zur Dolská Baude und dann ins Zentrum von Spindlermühle.



Goldhöhe – Elbbaude – Elbquelle

Länge der Radtour: 25 km
Von der Bergstation der Seilbahn Medvědín begeben Sie sich auf den Radwanderweg K13. Sie biegen nach rechts auf die Landstraße Mísečky – Goldhöhe (Zlaté Návrší) ab. Weiter geht es von der Goldhöhe zur Elbbaude und anschließend zu Fuß etwa 1 km zur Elbquelle und zurück zur Elbbaude. Auf demselben Weg fahren Sie zurück nach Horní Mísečky und von hier können Sie entsprechend Ihren Prioritäten auf einer der weiteren genannten Strecken weiterfahren.



Svatý Petr – Stoh – Krásná Pláň

Länge der Radtour: 10 km

Von der Bergstation der Seilbahn Svatý Petr – Horní Planina fahren Sie etwa 200 m über die blaue Abfahrtspiste. Anschließend biegen Sie auf den Weg nach rechts in Richtung Stoh und Krásná Pláň auf dem Radwanderweg K17.



Svatý Petr – Stoh – Krásná Pláň – Struhadla

Länge der Radtour: 15 km
Von der Bergstation der Seilbahn Svatý Petr – Horní Planina fahren Sie etwa 200 m über die blaue Abfahrtspiste. Anschließend biegen Sie auf den Weg nach rechts in Richtung Stoh und Krásná Pláň auf dem Radwanderweg K17. Bei Krásná Pláň geht es weiter geradeaus und nach 800 m biegen Sie scharf nach rechts auf einen Schotterweg über Struhadla bis nach Vidlice. Weiter geht es auf dem Radwanderweg K1A bis zur Talstation der Seilbahn auf den Pláň.